MOJO für deine Musik

Aktive Säulen-Line-Array-Systeme gibt es nun wirklich hinreichend auf dem Markt. Warum es sich dennoch lohnt einen Blick auf die MOJO500Liberty zu werfen, erfahrt Ihr jetzt.

Leicht und schnell aufgebaut

Die Basis des Säulensystems bildet der Bass mit integriertem Mixer und dem Akku. Darauf kommen die beiden Säulen-Elemente, welche in einer gepolsterten Tragetasche geliefert werden. Durch das einfache Stecksystem ist der Aufbau innerhalb von Sekunden erledigt. Die integrierten Kontakte ersetzen jegliche Verkabelung und eliminieren damit eventuelle Fehlerquellen. Mit Strom versorgt wird das System entweder über ein standard IEC Netzkabel oder nach 4 stündiger Ladezeit über den internen Akku. Dieser reicht je nach Lautstärke für 5 bis maximal 15 Stunden.

 

Leichtgewicht mit Druck

Die 2 Kanalendstufe liefert insgesamt maximal 500 Watt. Davon bezieht der Bass 300 Watt und die Hochton-Säule 200 Watt. Dank der optimalen Abstimmung erzeugt das System einen sehr natürlichen Klang, mit optimaler Sprachverständlichkeit. Der 8" Subwoofer rundet das ganze mit druckvollen Bässen ab. Trotz Akku liegt das Gesamtgewicht bei nur gut 15 Kilogramm und ist so, auch wegen des eingelassenen Tragegriffs, für jeden gut zu transportieren. 

 

Bluetooth, Hall und mehr...

Der praxisnahe Mixer bildet das Herzstück der MOJO500Liberty. An den beiden Mono-Kanäle mit Kombo Klinke/XLR Eingang, kann wahlweise die Eingangsempfindlichkeit angepasst werden (Mic/Guitar/Line). Die Stereo Kanäle 3/4 und 5/6 sind jeweils mit 2 6,3mm Klinke Eingängen ausgestatten. Sollen zum Beisiel keine Keybords sondern weitere Gitarren an die Stereokanäle angeschlossen werden, muss man lediglich über den "CH 3-6 H-z" Schalter die Eingangsempfindlichkeit anpassen. Für die Kanäle 1-6 kann durch Tastendruck der Hall-Effekt zugeschalten und mit dem "Reverb"-Poti in der Intensität angepasst werden. Für die Klangeinstellung stehen 2-Band EQs zur Verfügung. Die Kanallautstärke wird mit den "Level"-Potis reguliert.

Alle Potis haben einen angnehmen Wiederstand und lassen sich, dank der Anordung auf der Oberseite, gut bedienen. Die Kabelanschlüsse befinden sich alle auf der Rückseite und sind dadurch für den Zuhörer unsichtbar. Sehr elegant gelöst!

Externe Zuspieler können über Stereo-Chinch, 3,5mm Stereo-Miniklinke oder Bluetooth auf Kanal 7/8 eingespeist werden. Die Gesamtlautstärke kann über den "Master Volume" Poti reguliert werden. Eine dezente LED zeigt auf Vorder- und Rückseite den Betreibsstatus an. Wechselt die Farbe von blau auf rot, greift der Limiter ein um das System zu schützen. Über den XLR Ausgang "Mix Out" können weitere Lautsprecher (z.B. MOJO500Line) oder ein Aufnahmegerät angeschlossen werden.

 

Wer braucht die MOJO

Die MOJO500Liberty fühlt sich besonders wohl bei kleinen Veranstaltungen, Partys, Straßenmusikern, Alleinunterhaltern, usw. Durch den Akku und das leichte Gewicht kann Sie Ihre Stärken Ortsunabhänig ausspielen. Ob für den Verleih, zur Buchlesung im Park, für Straßenkünstler in der Fußgängerzone, auf dem runden Geburtstag oder dem Vereinsfest, die Einsatzmöglichkeiten sind so vielfälltig wie Ihre Nutzer.

P.S. Einen ausführlichen Test findet ihr in der Ausgabe Nr. 6/2019 des SOUNDCHECK Magazins.


zurück zur Liste

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung